K&M Gutsweine – Die Weinhandlung in Frankfurt –

www.gutsweine.com

Archive for Dezember 2009

Die beste 2005er Rioja Reserva bei K&M Gutsweine in Frankfurt

Posted by Bernd Klingenbrunn - Sonntag, 27 Dezember 2009


DIE BESTE 2005er RIOJA RESERVA SPANIENS (Robert Parker)

Robert Parker: 92/100
„The purple-colored 2005 Oscar Tobia is composed of 90% Tempranillo and 10% Garnacha aged for 22 months in French and Hungarian oak. It exhibits a striking aromatic array of smoke, pencil lead, mineral, violets, black cherry, and blackberry. Medium to full-bodied, it has layers of succulent black fruit, spice and earth notes, and a lengthy,pure finish. It will benefit from 3-5 years of cellaring and should be at its peak from 2012 to 2024.“ 

Vivir El Vino Guía 2009 : 92/100
„Es un vino de buena intensidad, con notas muy maduras de aceitunas negras y picotas, chocolates amargos y hierbas fresdac aomáticas, como el laurel. Aromas propios de la vendimia al extremo de maduración. En boca entra con amplitud, siendo muy sabroso, jugoso, gracias a la acidez. Los tostados de la barrica le hacen profundo, junto a la fruta golosa que lo carga de cremosidad, dejando de lapicero y de tostados“ 

Bei uns nur 17,80 €/Fl. und damit 4,70 €/Fl. günstiger als beim Mitbewerber 

Zur Bestellung

Posted via web from gutsweine’s posterous

Posted in K&M Weine - Presseschau, Spanien, Weine aus aller Herren Länder | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

4. Twittertasting #twv : das K&M Probepaket für 19,80 € frei Haus

Posted by Bernd Klingenbrunn - Sonntag, 20 Dezember 2009

Twitter ist derzeit das dynamischte Medium im weltweiten Netz. Und wer glaubt, dass da nur dummes Zeug parliert wird, irrt. Viele reale Bekanntschaften wurden geschlossen, das ein oder andere Restaurant gerockt und vorallem viel über Wein, Gott und die Welt geredet. Legendär ist jetzt schon die After-Twittagessen-Party beim „Blogwart“ und Winzer Dirk Würz.

Initiator des Twittertastings, in der Twitterwelt  kurz #twv genannt, war Simon alias DonSimon_, wie es dazu kam, findet ihr auf seinem Blog Don Simon.

Das 4. Twittertasting bzw. den Probiersalesday dürfen nun wir von K&M Gutsweine (wir twittern hier) ausrichten, nach den Vorlagen von Weinlounge, Superiore und Probiowein kein leichtes Unterfangen, aber wir denken, zwei ideale Weine mit einem exzellenten Preis-/ Genuss-Verhältnis ausgesucht zu haben.

Schiefer-Weine aus dem Priorat & Rheingau

Wir stellen zwei wunderbare Weine von Schieferböden vor, der eine, ein 2008er Riesling trocken „Grauschiefer“ stammt von der japanischen Kellermeisterin Tomoko Kuriyama vom Weingut Altenkirch in Lorch im Rheingau. Tomoko hat das Weingut nach einer kleinen Schwächephase wieder auf den richtigen Kurs gebracht, wie auch Niko Rechenberg bemerkt: „Kompliment, was für eine aufregende Entdeckung! Wenn Quereinsteiger wie Kellermeisterin Tomoko Kuriyama – sie arbeitete früher im Marketing von Motorola, Gesellschafter Andreas von Rosen, ein ehemaliger Investment-Banker aus Frankfurt und die zweite Gesellschafterin Franziska Breuer-Hadwiger, früher Maschinenbautechnikerin bei Linde – solch eigenständige Weine präsentieren, wird der Rheingau tatsächlich aufgemischt.“ (Nikos Weinwelten)

Einen Artikel über Tomoko und das Weingut aus der FAZ am Sonntag finden Sie hier

Wein zwei kommt aus einer der spanischen Kultweinregionen, dem Priorato.

Spektakuläre Schieferterrassen und alte Reben, was im ersten Moment nach Mosel klingt, trifft auch auf die Region im Hinterland von Barcelona zu. Die kleine Weinregion Priorat im Gebirge südwestlich von Barcelona bietet eine spektakuläre Topographie, steile Weinberge, teilweise winzige Terrassen in den Fels gehauen, pittoreske Bergdörfer, etwas abgelegen und verschlafen. Die Winzer der Region sind aber ganz und gar nicht verschlafen. Ihr einzigartiges felsiges Terroir und die zum Teil ganz alten Rebbestände nutzend, haben sie sich mit ihren Top-Rotweinen in den letzten Jahren an die Qualitätsspitze Spaniens gesetzt. Allerdings konnten die “kleineren” Weine oft nicht mit den herausragenden Qualitäten der besten Weine mithalten. Besonders günstig kann die Region aber nie sein, da stehen die schwierigen Arbeitsbedingungen in den Steillagen davor. Nach langem Suchen haben wir nun mit dem Familienweingut Sangenis i Vaque einen exzellenten Erzeuger gefunden, der gerade über seine gesamte Kollektion herausragendes leistet. Bereits der 2005er Sangenis i Vaque tinto , ausgebaut ohne Neuholzeinsatz und von schwarzen Schieferböden stammend, zeigt die typische Konzentration der Frucht, dunkle Beeren, Brombeere, und die kühle Schiefermineralität, perfekter Wein für Freunde dichter, konzentrierter Weine, mit etwas über 10,00 € immer noch sehr preiswert. Passt übrigens wunderbar zu getrüffelter Perlhuhnbrust mit getrüffeltem Kartoffelpüree.

Das Paket kostet € 19,80 frei Haus und ist unter folgenden Link bis zum 04.01.2010 23:59 Uhr zu beziehen.

Als Verkostungstermine schlagen wir nach Absprache mit Don Simon mal den Montag, den 11.01.2010  für den Riesling Grauschiefer und Montag, den 18.01.2010  für den Sangenis i Vaque tinto vor.

Beginn ist jeweils 20.30 Uhr

Wir würden uns ganz doll freuen, wenn sich wieder viele Twitterer beteiligen und wir gemeinsam die Weine verkosten und genießen können.

Posted in Deutschland, Spanien, Twittertastings, Weine aus aller Herren Länder | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Ziereisen in der Presse

Posted by Bernd Klingenbrunn - Donnerstag, 3 Dezember 2009

REINER WEIN
Krisenfeste Spätburgunder
von Stuart Pigott

Man sollte meinen, dass die Weltwirtschaftskrise die Experimentierfreude der Winzer ganz erheblich eindämmt. Denn es ist ja eher nicht die richtige Zeit für gewagte neue Weine oder Stilrichtungen. Dass es hierzulande trotzdem erstaunliche Neuigkeiten gibt, spricht Bände über die Kreativität und Hartnäckigkeit mancher deutscher Winzer. Vor allem gilt das im Zusammenhang mit Spätburgunder Rotwein, einer Sorte, bei der seit gut zwanzig Jahren ständig Bewegung herrscht. Der neueste Trend ist die Abkehr vom üppig-geschmeidigen Stil des vergangenen Jahrzehnts, der beim zahlungskräftigen Publikum so gut ankam. Diese Weine hatten meist 14 Prozent und mehr Alkohol und sehr ausgeprägte Eichenaromen (vor allem Toast und Vanille) vom neuen Barriquefass. Manche Spätburgunder dieser Art waren und sind sehr beeindruckend, aber es gibt daneben auch genug plumpe und vordergründig „süßliche“ Exemplare.

Winzer wie Hanspeter Ziereisen in Efringen-Kirchen im äußersten Süden von Baden gehen neuerdings aber in eine fast konträre Richtung. Ein perfektes Beispiel für diesen neuen Stil ist Ziereisens herber, schlanker 2007er „Tschuppen“ (zwölf Euro ab Hof, Telefon 0 76 28/28 48), der nur 12,5 Prozent Alkoholgehalt aufweist, dafür aber mit einer feinen Himbeernote und lebhafter Frische betört. Normalerweise werden gute Spätburgunder etwa zwei Wochen auf der Maische vergoren, aber bei diesem Wein hat Ziereisen den Kontakt zwischen gärendem Saft und Beerenhäuten auf sechs Wochen ausgedehnt; ein Teil des Geheimnisses dieses kleinen Helden. Ein anderer Aspekt ist der geringe Anteil (nur 20 Prozent ) an neuen Fässern bei der Fassreifung. Noch konzentrierter und strahlender ist der 2007er „Rhini“ (22 Euro ab Hof) mit seinem herrlichen Duft von feinster Bitterschokolade und Schwarzkirschen. Noch sehr verschlossen, aber cremig und feinwürzig wirkt der 2007er „Jaspis“ (35 Euro ab Hof). Erst die nahezu perfekte Traubenreife und dann jeweils neun und zehn Wochen auf der Maische verleihen diesen zwei Weinen ein enormes Potential; gut gelagert, werden sie sich über Jahrzehnte hin entwickeln.

Dass Ziereisen auf diesem Weg nicht allein ist, zeigen die neuen Weine der „Shelter Winery“ im badischen Kenzingen, auch wenn sie ein wenig alkoholreicher ausfallen. Der 2007er Pinot Noir (die französische Bezeichnung für Spätburgunder; 28 Euro ab Hof, Telefon 0 76 44/92 76 63) ist dank reichlicher Gerbstoffe ziemlich herb, aber keinesfalls eindimensional, sondern sehr vielschichtig, tief und würzig. Etwas einfacher, doch ähnlich im Duft wirkt der 2007er Spätburgunder trocken von der „Shelter Winery“ (neun Euro ab Hof). Allerdings ist der Körper deutlich schlanker, wodurch die Gerbstoffe noch dominanter wirken – aber genau das macht richtig wach im tiefen Grau der Krise.

Text: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 29.11.2009, Nr. 48 / Seite 56

Alle Ziereisen-Weine gibt es auch zum Original-Abhof-Preis bei K&M Gutsweine in Frankfurt.

Entweder in der Hamburger Allee 37, Mo-Fr.:11-19, Sa: 10-16 (Advent bis 18:00 Uhr) oder in der neuen Filiale im Frankfurter Nordend, Gluckstrasse 20 / Ecke Glauburgstrasse, Mo-Fr. 13-19, Sa: 10-16 (Advent bis 18:00 Uhr)

Posted in Deutschland, K&M RendezVino - After-Work-Weinabend, K&M Veranstaltungen, K&M Weine - Presseschau, Weine aus aller Herren Länder | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

K&M Gutsweine 17. bester deutscher Wein-Blog

Posted by Bernd Klingenbrunn - Mittwoch, 2 Dezember 2009

Die Seitenaufrufe von 1. – 30. November 2009 wie von Blogoscoop veröffentlicht (in Klammern die Oktoberzahlen)

  1. Nikos Wein- und Gourmetwelten 130.040 Seitenaufrufe (Okt #1, 64.168)
  2. Weinverkostungen.de 48.516 Seitenaufrufe (Okt #2, 54.691)
  3. Notizen für Genießer – gumia.de 38.385 Seitenaufrufe (#4, 31.584)
  4. Drink Tank 30.292 Seitenaufrufe (#3, 31.808)
  5. Weintipps von Michael Liebert 22.674 Seitenaufrufe (#5, 21.038)
  6. würtz wein 21.968 Seitenaufrufe (#7, 14.869)
  7. WorldWine Blog – Der Blog von ENO WorldWine 14.689 Seitenaufrufe (# 9. 9.825)
  8. YOOPRESS – NEWS MEDIA PORTAL 13.665 Seitenaufrufe (#11, 6.496)
  9. Planet Bordeaux 12.267 Seitenaufrufe (#6, 19.111)
  10. Weinakademie Berlin 10.789 Seitenaufrufe (#10, 6.817)
  11. Weinkaiser 8.257 Seitenaufrufe
  12. Nur ein paar Verkostungen… 5.518 Seitenaufrufe (# 12, 5.522)
  13. six-to-nine 5.227 Seitenaufrufe
  14. der Ultes | …aus dem Leben eines IHK-geprüften Weinfachberaters 4.700 Seitenaufrufe (#8, 11.139)
  15. Elloinos 4.161 Seitenaufrufe
  16. Johner Wein Welten – Pinot World of Wine 3.422 Seitenaufrufe
  17. K&M Gutsweine – Die Weinhandlung in Frankfurt 3.149 Seitenaufrufe
  18. Viva-Vino Biowein Blog 2.865 Seitenaufrufe
  19. Schreiberswein 2.818 Seitenaurufe
  20. bestebioweine.de 1.918 Seitenaufrufe

Das Ranking beruht auf den Zahlen von www.blogoscoop.net. Ausgewertet wurden die Zahlen vom 1.-30. November 2009  für alle 44 angemeldete Weinblogs. Den Kreuznach-Blog und Le Gourmand, das Geniesser-Magazin hab ich aus dem Ranking genommen, da sie sich nicht schwerpunktmäßig mit Wein beschäftigen

http://michael-liebert.de/weintipps/ranking-deutsche-weinblogs-im-november-2009/

Posted in K&M Weine - Presseschau, Vermischtes | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: