K&M Gutsweine – Die Weinhandlung in Frankfurt –

www.gutsweine.com

Archive for the ‘K&M Degustations-Menüs’ Category

Im Gastraum der Sinne – ein Genussabend mit Freunden

Posted by Armin Maurer - Mittwoch, 17 Juni 2009

Meine Lebenspartnerin und ich wollten mit drei Freunden einen genussvollen Abend verbringen, unsere Wahl viel auf das hochgelobte und besternte Lokal von Andre Großfeld in Friedberg-Dorheim:

Großfeld – Gastraum der Sinne
Erbsengasse 16
61169 Friedberg-Dorheim

Der Gastraum der Sinne

Schon bei der Reservierung viel uns der hochprofessionelle und sehr freundliche Service auf, sowohl laktosefreie als auch glutenfreie Speisen waren überhaupt kein Problem. Auch mein Wunsch eigene Weine zu den Speisen mitzubringen wurde sofort freundlich angenommen. Ca. eine Woche vorher wählten wir das Menü aus, stimmten mit Andre Grossfeld ab, dass die Gänge gluten- und laktosefrei sind, dazu teilte er uns die Hauptgeschmackskomponenten der einzelnen Gerichte mit, so dass ich mich an die Auswahl der Weine machen konnte. So wuchs Stück für Stück die Vorfreude auf den Freitagabend.

Am Freitag, 29. Mai, machten sich meine Lebensgefährtin und ich mit der Bahn auf den Weg nach Friedberg, unsere Freunde wollten sich mit uns im Restaurant treffen. Gegen 20:30 Uhr trafen wir ein und bis wir unsere Plätze eingenommen hatten und gerade überlegten ob wir schon einen kleinen Schluck von unserem Champagner vorneweg nehmen sollten, da trafen schon unsere drei Freunde ein. Jetzt stand dem Aperitif natürlich nichts mehr im Wege:

Wir starteten mit unserem Champagner: Champagne Brut Selection von Janisson Baradon

Champagne Brut Selection

Champagne Brut Selection

Auch heute konnte dieser feine schmelzige Champagner wieder sehr gut gefallen, seine dezente Frucht und der cremige Charakter bereiteten uns schon viel Freude und Genuss.

Auch zum Amuse Bouche, insbesondere zum Klassiker des Hauses, der Crème Brulée vom heimischen Ziegenfrischkäse machte er eine ausgezeichnete Figur, ein sehr genussvoller Start und unsere Stimmung stieg schon kräftig an.

Dann folgte der erste Gang:
Marinierter Spargel mit gebackenem Bärenkrebs und Bärlauchmousse
Der Spargel war mit Sherryessig und Butteröl (eine Rapsölvariante) mariniert, dazu Tomaten und Ei, eine schöne Kombination, die zu dem leicht süßlichen Aromen des Krebs‘ und der Mousse eine elegante Komponente beisteuerte.

Dazu hatte ich eine 2007er Riesling Spätlese trocken aus der Lage Kräuterhaus vom Weingut O. gewählt.

2007 Riesling Kräuterhaus Spätlese trocken

2007 Riesling Kräuterhaus Spätlese trocken

Wie schön hat sich dieser Wein entwickelt, zeigte er sich vor einem Jahr noch recht wild, mit fast schon beissender Mineralik, kommt er heute ungemein rund und saftig daher. In der Nase typisch Mosel, feste Schiefermineralik und reifer gelber Pfirsich, eher sogar die Haut des Pfirsichs. Im Mund kraftvoll, saftige, reife Frucht, wieder Pfrisich und Mirabelle, gelbfruchtig, dazu die reife Säure und die kraftvolle mineralische Note. Schon großartig was Olaf Schneider aus dieser unbekannten Lage immer wieder herausholt.

Die Kombination von Essen und Wein war gut, aber eher eine Kombination von zwei tollen Partnern, die sich nicht weh taten, die Kombination passte, bot aber keine zusätzliche Genussdimension. Unsere Freunde hatten sowohl am Riesling, seine saftig, fruchtige Art kam sehr gut an, als auch am ersten Gang viel Freude, ein gelungener Auftakt.

Der nächste Gang brachte Wolfsbarsch auf der Haut cross gebraten mit Fenchel-Artischocken-Gemüse und Olivenjus.

Dieser Gang begeisterte mit einer intensiven aber nicht überkonzentrierten mediterranen Aromatik.

2007 Cotes du Rhone Village blanc "Per El"

2007 Cotes du Rhone Village blanc "Per El"

Dazu hatte ich den 2007 Cotes du Rhone Village blanc AC „Per El“ der Domaine Saladin gewählt.

Und hier konnte die Kombination voll überzeugen. Der Per El nahm die würzige Aromatik des Fenchels mit seiner eigenen dezenten Anisnote wunderbar auf, die Röstaromen der Fischhaut ließen die eher zurückhaltende Frucht des Weins wunderschön aufblühen. Dieser Gang und der begleitende Wein zeigten fast schon exemplarisch, dass eine Speise und der richtige Wein ein mehrfaches an Genuss bieten können als beide einzeln. Für mich die perfekte Marriage.

Dann kam der Hauptgang, Ochsenbäckchen auf Pfiffferlingrisotto, eine Abwandlung des eigentlichen Gerichts, um für uns auf Laktose zu verzichten. Was soll man sagen, nach dem Servieren kehrte erst einmal für 5 Minuten Ruhe an unserem Tisch ein. Gibt es ein besseres Zeichen, dass es schmeckt? Die Ochsenbäckchen boten eine kleine Geschmacksexplosion im Mund, ungemein konzentriert aber doch fein in der Aromatik, auf den Punkt geschmort, weich aber eben nicht faserig, genial! Das Risotto ebenso intensiv in der Aromatik, wunderbar cremiges Mundgefühl, gleichwohl bissfest in der Konsistenz des Reis‘, perfekt.

Vacqueyras 'Cuvee dé l Euse'

Vacqueyras 'Cuvee dé l Euse'

Zu diesem Gang hatte ich einen Vacqueyras von über 70jährigen Reben der Domaine de la Tourade gewählt den 2004er Vacqueyras ‚Cuvee dé l Euse‘.  Zuerst schien der Wein ein klein wenig mit der Aromenfülle des Gangs zu kämpfen, aber je mehr Luft er bekam, desto kräftiger und nachhaltiger zeigte sich dieser großartige Rhôhnewein. Die Weine aus Vacqueyras gehören eher zu den eleganteren Vertretern der Rhôhne, teilweise werden sie auch als eher feminin beschrieben. Auch die ‚Cuvee dé l Euse‘  läßt sich durchaus so beschreiben, aber die alten Reben geben dem Wein dann eben doch auch eine feste Struktur und einen kräftigen Körper mit. So zeigt sich dieser Wein besonders schön als Essensbegleiter, eher etwas zurückhaltend, sich nie in den Vordergrund spielend, aber doch mit ausreichend Intensität ausgestattet, dass er auch der Aromenfülle der geschmorten Ochsenbäckchen Paroli bieten kann. Seine dunkle Beerenaromatik, schwarze Johannisbeere und Brombeere, dazu etwas reife Süßkirsche harmonierte natürlich auch sehr gut zum Schmorfleisch.

Auch hier konnte unsere Weinauswahl mehr als Überzeugen, das war schon ein toller Höhepunkt des Menüs.

Als kleines Zwischenspiel vor dem Menü hatten wir dann noch einen Wein aus der Region Ribera del Duero in Spanien gewählt.

2004 Ribera del Duero Reserva DO

2004 Ribera del Duero Reserva DO

Es kam der Topwein der Bodega Monteabellon auf den Tisch, der 2004er Ribera del Duero Reserva DO. Mit diesem Wein hatten wir bei unseren Mittrinkern voll ins Schwarze getroffen, schon die dunkle ins Schwarze chargierende Farbe wurde erfreut wahrgenommen, dann das Bouquet, intensive Beerenfrucht, intensiv und kraftvoll, dazu Aromen von edler Dunkleschokolade, auch etwas Vanille und geröstete Kaffeebohnen. Schon in der Nase wollte der Wein icht verheimlichen, dass er im kleinen Holzfass, dem Barrique, gereift ist. Im Gegensatz zu vielen anderen Spaniern erschlug das Holz hier aber den Wein nicht, es bildete vielmehr die Basis und das Gerüst für einen grandiosen Rotwein. Dass man bei Monteabellon für den Topwein nur feinste französische Eiche für die Fässer verwendet ist sicher ein Grund, warum der Holzeinsatz hier so vorzüglich gelungen ist.

Im Mund trumpfte die Reserva dann mit dichter Beerenfrucht auf, Brombeere und Holunder, dazu Scharzkirsche, dann wieder die edlen Holznoten, Toast und feine Bitterschokolade. Kraft und Eleganz stehen in einer schönen Balance, wobei dieser Rotwein schon ganz schön Druck am Gaumen ausübt. Und was für eine Länge, noch 5 Minuten nach dem Schlucken schmeckt man die Aromen im Mund. An diesem großartigen Rotwein kann man leicht nachvollziehen, warum die Region Ribera del Duero im Moment in Spanien so hoch bewertet wird. Das war schon ein äußerst leckeres Stöffchen, was wir da genoßen haben. Der eine oder andere war fast ein wenig enttäuscht, dass die Flasche irgendwann zuende ging.

Dafür entschädigte uns die Dessertvariation sofort mit süßem Hochgenuss.

So ging dann ein wunderbarer, herrlich unprätentiöser, genußvoller und fröhlicher Abend in einem grandiosen Lokal zuende.  Eins stand für uns sofort fest, die großartige Kochkunst von Andre Großfeld haben wir sicher nicht das letzte Mal genossen.

Bedanken will ich mich auch sehr gerne beim Serviceteam des ‚Gastraums‘, eher im Hintergrund wirkend, dabei immer aufmerksam und professionell arbeitend, so wünscht man sich den Service in so einem Haus. Dass die Mitarbeiter dabei auch noch eine gehörige Portion Freude an ihrem Tun versprühen und durchaus auch einmal mit Witz und Ironie reagieren, gibt dem ganzen dann noch eine gewisse Leichtigkeit und macht das ganze ungemein sympathisch. Wir haben uns rund um wohl gefühlt und können nur sagen: „Gerne wieder“

Werbeanzeigen

Posted in K&M Degustations-Menüs, K&M Essen & Trinken | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Die Winzer kommen nach Köln: Degustationsmenü am 16.03.08 mit Arndt Köbelin

Posted by Bernd Klingenbrunn - Montag, 3 März 2008

K&M und das Restaurant „Die Zeit der Kirschen“ präsentieren:

Frühlingserwachen mit dem Winzer Arndt Köbelin / Kaiserstuhl.

pict0321.jpg

Wo:
Restaurant Die Zeit der Kirschen
Venloer Str. 399
50825 Köln

Am Sonntag abend, den 16.03.2008 ab 19:00 Uhr wird Ihnen unsere Entdeckung vom Mai 2006, der Kaiserstühler Winzer Arndt Köbelin das Geheimnis seines kometenhaften Aufstieges in flüssiger Form und persönlich präsentieren.

Aperitif:
2007 Muskateller trocken
Die Rebsorte Muskateller kennt man bei uns eher von edelsüßen Varianten, dieser Kabinett von Arndt Köbelin ist dagegen herrlich knackig und erfrischend, gleichzeitig begeistert seine Duftigkeit, seine animierende Frucht. Allein die Nase mit Ihrer reifen Traubenfrucht lädt sofort zum ersten Schluck ein. Im Mund dann viel Eleganz, eine „crispy“ Säure, die dem Wein seine anregende Frische gibt, dazu eine Leichtigkeit, die beschwingt. Ein fröhlicher Tropfen, der niemals banal wirkt, ein perfekter Aperitif oder Frühlings- und Sommerwein. Badische Eleganz und Fröhlichkeit.

1. Gang: Champignonmousse auf Parmaschinken, mariniert mit feinstem Olivenöl und Zitrone
2007 Grauburgunder Kabinett trocken
Ein wundervoller Kaiserstühler Grauburgunder, schmelzig und dezent nussig am Gaumen. Die Frucht eher zurückhaltend, wir erkennen feine Noten von gelbem Apfel und reifer Birne. Wie wenige andere Winzer versteht es Arndt Köbelin, bei seinen Weinen die Kraft des Kaiserstuhls mit höchstmöglicher Eleganz zu verbinden.

2. Gang: „Risotto“ von Risoninudeln mit Safran, Calamaretti und Ruccola, Pesto von sonnengetrockneten Tomaten
2007 Rivaner Kabinett trocken
Im letzten Jahr der absolute Renner unseres Programms, animierend frisch, fruchtig, trinkig. Die Frucht erinnert an Citrusfrüchte und grünen Apfel. Ein wunderbar schöner Terrassenwein und unkomplizierter Essensbegleiter, der aber durchaus Charakter zeigt.

3. Gang: Roulade von der Entenkeule mit Backpflaumenfüllung, Wirsinggemüse und Honigkuchen-Semmelknödel
2006 Spätburgunder Rotwein *** trocken
Der Toprotwein, ausgebaut im kleinen Holzfass. Wunderbar feste Struktur, perfektes Tanningerüst, eingebunden in eine saftige, reife Frucht, Waldhimbeere und rote Kirschen. Enorm nachhaltig, schwingt am Gaumen sehr lang nach. Ein großer Pinot Noir.

4. Gang (Dessert): Mousse von roter Paprika, weisser Schokolade & Orange
2007 Gewürztraminer Weißwein Spätlese edelsüß
Feiner Rosenduft, würzige Noten und Süße harmonieren sehr schön. Ungemein nachhaltig, lang.

Kostenbeitrag: 49,- EUR inkl. Weinen. Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltungen direkt im Restaurant „Die Zeit der Kirschen“ an. (Tel. 0221- 9541906)

Weitere Kontaktdaten des Restaurants, eine Wegbeschreibung und eine Anfahrtsskizze finden Sie hier.

Falls Sie sich dieses Menü ausdrucken möchten, bitte hier klicken, Sie benötigen zum Öfnnen den Adobe Acrobate Reader für pdf-Dateien.

Posted in Deutschland, K&M Degustations-Menüs, K&M Essen & Trinken | Leave a Comment »

Die Winzer kommen nach Köln: Degustationsmenü am 15.03.08 mit Erwin Tinhof

Posted by Bernd Klingenbrunn - Montag, 3 März 2008

K&M und das Restaurant „Die Zeit der Kirschen“ präsentieren:

Frühlingserwachen mit dem Winzer Erwin Tinhof/Burgenland.

gutsweinprobe-240306-008.jpg

Wo:
Restaurant Die Zeit der Kirschen
Venloer Str. 399
50825 Köln

Am Samstag abend, den 15.03.2008 ab 19:00 Uhr wird´s fesch: mit seinem berühmten Schmäh wird Ihnen Erwin Tinhof seine authentischen, ungekünstelten Weine ausschließlich aus einheimischen Reben persönlich vorstellen.

Aperitif:
2006 Muskat trocken
wunderbar traubig, duftiger, eleganter Weißwein, intensives Bouquet, etwas Muskat, ein Strauß Wiesenblüten und Gewürze, saftig – verspielt, als Aperitif oder zur sommerlich-leichten Küche. „Einfach, pardon, saulecker!“

1. Gang: Champignonmousse auf Parmaschinken, mariniert mit feinstem Olivenöl und Zitrone
2006 Neuburger Weißwein trocken
Autochthone Sorte Österreichs, gehört zu den Burgundersorten. Gelbgrün strahlend, Aromen von Citrus und Ananas, zeigt Biss am Gaumen, im Abgang leicht erdig-würzige Noten. Toller Wein zum Essen!

2. Gang: „Risotto“ von Risoninudeln mit Safran, Calamaretti und Ruccola, Pesto von sonnengetrockneten Tomaten
2005 Leithaberg weiß, Cuvee von Weißburgunder und Neuburger
ausgebaut im kleinen Holzfass, enorm nachhaltig, verbindet Kraft, Eleganz und Fruchtigkeit. Großer Weißwein mit Potential! Der Premierenjahrgang 2004 hat auf Anhieb die Burgundertrophy des renommierten österreichischen Weinmagazins Falstaff gewonnen!

3. Gang: Roulade von der Entenkeule mit Backpflaumenfüllung, Wirsinggemüse und Honigkuchen-Semmelknödel
2004 Feuersteig (Rotwein) Cuvee vom Berg
Die besten Trauben vom Berg. Der „neue“ Feuersteig ist nun stärker vom St. Laurent geprägt (60%), dazu Zweigelt (30%) und Blaufränkisch (10%). In der Nase feine Noten von Marzipan, Mandeln, am Gaumen Fruchtsüße, Extrakt und perfekte Tanninstruktur. Ausbau für 13 Monate im kleinen Barrique (30% neues Holz). Kann reifen.

4. Gang (Dessert): Mousse von roter Paprika, weisser Schokolade & Orange
2001 Traminer Weißwein Beerenauslese
Eine Granate von Süßwein, sehr fest und dicht gewirkt, perfekte Balance von Kraft und Süße, schmelzig im Mund, schier unendlich!

Kostenbeitrag: 49,- EUR inkl. Weinen. Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltungen direkt im Restaurant „Die Zeit der Kirschen“ an. (Tel. 0221- 9541906)

Weitere Kontaktdaten des Restaurants, eine Wegbeschreibung und eine Anfahrtsskizze finden Sie hier.

Falls Sie sich dieses Menü ausdrucken möchten bitte hier klicken, Sie benötigen zum Öfnnen den Adobe Acrobate Reader für pdf-Dateien.

Posted in Österreich, K&M Degustations-Menüs, K&M Essen & Trinken, K&M on Tour | Leave a Comment »

K&M lädt ein zur kulinarischen Landpartie am 19.04.2008

Posted by Bernd Klingenbrunn - Mittwoch, 30 Januar 2008

Gönnen Sie sich ein romantisches Wochenende!

K&M Gutsweine – der Weinladen in Frankfurt und der Gasthof Gentner im fränkischen Spielberg (im neuen fränkischen Seenland zwischen Ansbach und Dinkelsbühl gelegen) präsentieren Ihnen ein feines Frühlingsmenü und ausgewählte, hochklassige Weine im ländlichen Ambiente. Gönnen Sie sich eine Auszeit vom hektischen Alltag mit einem romantisches Wochenende zu zweit mit viel Genuss und Kultur.

Im Mittelpunkt steht natürlich am Samstagnachmittag unsere RendezVino-Weinverkostung. Entdecken Sie unsere ausgewöhnliche Weine von außergewöhnlichen Winzern, die wir entdeckt haben und teils exklusiv in Deutschland führen.

Am Abend entführt Sie Küchenchef Oliver Marschall, der mit den besten Köchen Deutschlands gekocht hat (Dieter Müller, Hans Haas) und nun schon seit vielen Jahren im Gasthaus Gentner exzellente Landküche mit Ambition zelebriert, mit seinem „Frühlingshaften Degustationsmenü“ in die kulinarische Glückseeligkeit. Lassen Sie sich diese kulinarische Landpartie mit K&M und dem Gasthof Gentner, einem Landgasthof, wie man ihn sich nur wünschen kann, wunderschön renoviert, mit viel Ruhe und Landleben, nicht entgehen.

gasthaus-gentner_jpg.jpg

Die Region bietet auch kulturell sehr viel. Egal ob Sie lieber die Natur an den Seen genießen wollen oder durch die wunderschön renovierten Fachwerkgassen der Reichsstädte Dinkelsbühl oder Nördlingen schlendern wollen oder ob Sie den Samstag lieber zum Einkaufen im Outlet von einer der renommiertesten Modefirmen Deutschlands, Strenesse, in Nördlingen nutzen wollen, dieses Wochenende bietet Ihnen Geschichte und Geschichten, erholsame Ruhe und wunderschöne Landschaft.

Noch mehr Informationen – das Degustationsmenü, Ausflugsmöglichkeiten etc. finden Sie in unserem PDF-Flyer, den Sie sich hier herunterladen können.

Zum Betrachten unseres Flyers benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader, den sie sich hier kostenlos herunterladen können.

Gerne sind wir Ihnen bei all Ihren Fragen behilflich!

Mit vinophilen Grüßen
best regards – avec nos meilleurs salutations – distinti saluti

Bernd Klingenbrunn & Armin Maurer

K&M Gutsweine
Klingenbrunn & Maurer GbR
Inhaber: Bernd Klingenbrunn & Armin Maurer
Hamburger Allee 37 (Nähe Messe Frankfurt)
D – 60486 Frankfurt – Bockenheim

e-Mail: info@gutsweine.com

Web: http://www.gutsweine.com
Blogg: https://bkam.wordpress.com/

Tel.: +49 (0) 69 – 7171 3430
Fax : +49 (0) 69 – 7171 3431

Skype: berndklingenbrunn

Büro und Geschäftszeiten:
Mo – Fr.: 11:00 – 19:00 Uhr
Sa: 10:00 – 16:00 Uhr

Ust-Idnr.: DE 814616129

K&M Gutsweine zählt laut Weingourmet 1/2006
zu den 250 besten Online-Händlern weltweit

Posted in K&M Degustations-Menüs, K&M Essen & Trinken, K&M on Tour | Leave a Comment »

Degustationsmenu im japanischen Restaurant MIKAN in Frankfurt

Posted by Bernd Klingenbrunn - Freitag, 12 Oktober 2007

Am vergangenen Freitag, dem 05.10.2007 gab es langen Premierenapplaus im japanischen Restaurant MIKAN in Frankfurt-Bockenheim. K&M Gutsweine, der Weinhandel in Frankfurt, lud zu einem Degustationsmenü „JAPAN meets EUROPE“: traditionelle, japanische Küche trifft auf Charakterweine von K&M beim „besten traditionell – japanischen Restaurant in Frankfurt“ (Frankfurt geht aus)

pict0188.JPG

26 Gäste waren ebenso gespannt, wie wir und sicher auch die Mannschaft vom MIKAN, für beide war es nämlich eine Premiere, für uns das erste Degustationsmenu und für das MIKAN das erste Mal, dass auf einen Schlag 26 Portionen zubereitet und angerichtet werden mussten. Nachdem ich tagszuvor einen Blick in die Küche werfen konnte, war mir angesichts der doch sehr engen Räumlichkeiten etwas mulmig zumute, aber die Zweifel waren völlig unbegründet, alles was die Küche verlies, war von bester Qualität.

pict0202.JPG
3 Wochen zuvor waren wir gefragt. Nach einem kleinen Probeessen, zu dem wir etwa 20 Weine kreuz und quer und wieder zurück verkosteten, stand die Auswahl der Weine ebenso fest wie das Menü. Dabei kam es doch zu der ein oder anderen Überraschung. Manche Weine, die alleine getrunken sehr begeistern, wollten partout nicht zum Essen passen, dafür überraschte der ein oder ander Alltagswein im unteren Preissegment mit einer wunderbaren geschmacklichen Präsenz, insbesondere müssen wir da unseren 2004er Vinha Conchas der Quinta da Cortezia, der zum japanischen Eieromelette mit Aal zu Höchstform auflief.

Hier das Menu und die begleitenden Weine, dass alles gab es für 59,- EUR

Die Bilder stammen vom Probeessen.

pict0192.JPG
1. Gang: – Amuse
Maguro Yukke – in Streifen geschnittener roher Thunfisch mit Sesamölsauce dazu
– fein geschnittener japanischer Lauch
– fein geschittene Zwiebel
– in Streifen geschnittene Schwarzwurzel
– rohes Wachtelei
– Seetangblätter

der Wein:
2004 Gurna bianco IGT Vini Biondi – Sizilien/Italien
– Herrlich würziger Weißwein aus alten Reben von den Steillagen des Ätna, feine Frucht nach mediterraner Grapefruit, mineralisch

pict0193.JPG
2. Gang – Vorspeise:
Umaki – japanisches Eieromlett mit Aal
Kabocha no Tosani – in Sojasauce gekochter Kürbis mit getrocknetem Bonito
Ebiten Futomaki – Makirolle mit frittierter Garnele

die Weine:
2006 Riesling „Schieferstein“ feinherb – Weingut Margarethenhof – Mosel/Deutschland
– Schiefermineralik und feines Spiel von Fruchtsüße und straffer, animierender Säure
2004 Vinha Conchas tinto Vinho Regional – Quinta da Cortezia – Estremadura/Portugal
– weich, samtig, harmonisch, feine rote Frucht.

pict0198.JPG
3. Gang – Fischgericht:
Saba no Misoni – in Sojapaste eingekochte Makrele mit
– in Streifen geschnittenem gekochten Rettich
– roter Paprika und Lotoswurzel

die Weine:
2006 Weißburgunder „S“ Spätlese trocken – Arndt Köbelin – Baden/Kaiserstuhl/Deutschland
– Saftig, cremiger Weißburgunder, lange auf der Feinhefe gereift, feine Frucht, mineralische Struktur
2005 Cerasuolo di Vittoria DOCG – Antica Tenuta Nanfro – Sizilien/Italien
– Einladend aromatische Nase, elegante, volle Frucht, reifer, roter Pfirsich, vollreife, dunkle Kirsche, sehr edles Tannin, beste Balance mit guter Länge. Frappato in wunderschöner Ausprägung.

pict0200.JPG
4. Gang – Hauptgericht
Kushiage – dreierlei frittierte Spieße
– Torimomo-Tataki (Hühnerhack und -Schenkel)
– Ebi (Garnele)
– Iberico (spanisches Schweinefleisch)

die Weine:
2005 Riesling „Wurmberg“ trocken -Weingut Jülg – Pfalz/Deutschland
– Exzellente Pfälzer Rieslingspätlese, fester, kräftiger Körper, reife Frucht mit festem Nachhall
2005 Beaune 1er Cru „Clos du Roi“ AC – Domaine Michel Martin – Burgund/Frankreich
– Grandioser, klassischer 1er Cru, reife Brombeere sowie dunkle Johannisbeere. Mandelduft. Wunderschöne Textur.

pict0207.JPG
5. Gang – Dessert
Maccha – Anko – Eis von grünem Tee im Crepe mit japanischen süßen roten Bohnen

der Wein:
2005 Riesling Auslese Trarbacher Kräuterhaus – Weingut O. – Mosel/Deutschland
– Karamell und süße, reife Grapefruit, getragen von einer straffen, reifen Säure, wunderbar animierend. Sehr gut.

Restaurant Mikan
Varrentrappstr. 47
60486 Frankfurt

Posted in K&M Degustations-Menüs, K&M Essen & Trinken | Leave a Comment »

K&M GutsWeine – unsere Termine im 2. Halbjahr 2007

Posted by Bernd Klingenbrunn - Mittwoch, 22 August 2007

Organisatorisches:

Unsere Veranstaltungen finden – wenn nicht anders vermerkt – bei uns im Weinladen, Hamburger Allee 37, 60486 Frankfurt zu den angegebenen Zeiten statt.

Bis auf unsere „K&M RendezVino-After-Work-Weinabende“ ist eine Anmeldung per Telefon/e-Mail sowie Vorkasse für die jeweilige Veranstaltung unbedingt notwendig.

Der Zahlungseingang auf unserem Konto (die Kontodaten bitte telefonisch – 069-71713430 – oder per e-mail erfragen) gilt gleichzeitig als Reservierung Ihrer Plätze. Eine Stornierung bis 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung ist möglich, bei einer Absage zu einem späteren Zeitpunkt ist das Geld dennoch für Sie nicht verloren, wenn Sie uns einen Teilnehmer besorgen, der Ihren freigewordenen Platz einnimmt, sofern wir diesen Platz nicht durch unsere Warteliste auffüllen können.

Übersicht der Veranstaltungen:

August:

Freitag, 24.08.07 bis Sonntag, 26.08.2007 Museumsuferfest in Frankfurt:

Wir haben einen Stand. In der Nähe vom Städel, genauer am Sachsenhäuser Mainufer in Höhe der Rembrandtstraße – (roter Punkt auf dem Plan) – schenken wir Ihnen beim Berufsverband bildender Künstler „reinen Wein“ ein!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und präsentieren Ihnen u.a. unsere erste eigene Weinabfüllung, einen 2006er Spätburgunder QbA vom Weingut Pfirmann/Pfalz.

muf-lageplan_11.jpg

**********************
September:

**********************

Donnerstag, 06.09.2007 — 17:00 – 21:00 Uhr:
RendezVino – der After Work-Weinabend

07_07_06_kundm1quattro.jpg
Bilder der letzten RendezVino

zu Gast von der Saar sind Jürgen Weber vom Margarethenhof sowie Jürgen Pfirmann von unserem neuen Weingut Pfirmann aus der Pfalz.

Der Margarethenhof gehört mit seinen Weinen wie dem ELBLING „der Spritzige“ oder Riesling „Schieferstein“ von Anfang an zu Ihren Lieblingen und hat sich sehr schnell eine große Fangemeinde geschaffen. Tolle Genuß-und Heimatweine mit veritablem Preis-/Genuss-Verhältnis!

Mit Jürgen Pfirmann präsentiert ein junger, aber schon äußerst erfolgreicher Winzer aus der Talentschmiede „Südpfalz“ erstmals seine Weine bei uns. Mit dem 2005er Sauvignon Blanc gewann er die Sauvignon Blanc Trophy 2006 der Zeitschrift VINUM, war somit bester Sauvignon Blanc Deutschlands. Aber auch seine weiteren Weine wie der Silvaner „Marktweg“ und Weissburgunder Kabinett haben uns in ihrer Qualität sehr überzeugt!

Wir freuen uns auch sehr, Ihnen unseren ersten eigenen Wein, den wir uns von Jürgen Pfirmann exklusiv haben abfüllen lassen, vorstellen zu können!
2006er Spätburgunder trocken Selection K&M von Jürgen Pfirmann. Für 5,90 EUR ein toller Einstieg in die faszinierende Welt des Spätburgunder!

Preis: € 5,00/P. (wird ab einem Einkauf von € 25,- rückvergütet) Inkl. Weinprobe & Fingerfood aus der GutsWeinKüche!

Keine Anmeldung und Vorkasse erforderlich!

**********************

September:

**********************

Freitag, 28.09.2007 – ab 19:30 Uhr: GutsWeinProbe

Die Burgunderfamilie – Große Weine aus Deutschland & Frankreich

Die Rebensäfte aus den Burgundersorten zählen zu den facettenreichsten und faszinierendsten Weinen der Welt. Erschmecken und erschnüffeln Sie die Typizitäten von Chardonnay, Weiss – und Grauburgunder, Pinot Meunier und Spätburgunder aus Deutschland und Frankreich!

Preis: € 25,00/P. inkl. Weinprobe & unserem hausgemachten Buffet

Anmeldung und Vorkasse erforderlich!

**********************

Oktober:

**********************

Donnerstag, 04.10.2007 — 17:00 – 21:00 Uhr:
RendezVino – der After Work-Weinabend

Rotweinentdeckungen für den Herbst
2007 waren wir wieder viel unterwegs in den europäischen Weinbaumetropolen, um außergewöhnliche Weine für Sie zu entdecken. Und wieder haben wir einige wunderschöne Exemplare aufgetrieben! An diesem Abend dürfen Sie diese Trouvaillen aus Europa an unserem Verkostungstisch – wie immer in lockerer Atmosphäre – entdecken. Gehen Sie sensorisch auf die Reise nach Portugal, Frankreich, Toskana, Sizilen…..

Preis: € 5,00/P. (wird ab einem Einkauf von € 25,- rückvergütet) Inkl. Weinprobe & Fingerfood aus der GutsWeinKüche!

Keine Anmeldung und Vorkasse erforderlich

**********************

Oktober:

**********************

Freitag, 05.10.2007 — ab 19:30 Uhr:
Degustationsmenü

Zusammen mit dem „besten traditionell – japanischen Restaurant in Frankfurt“ (Frankfurt geht aus“), veranstalten wir ein Degustationsmenü.

„JAPAN meets EUROPE“. Traditionelle, japanische Küche trifft auf Charakterweine von K&M.

An diesem Abend werden Sie die Globalisierung einmal äußerst genussreich erleben. Aperitif & traditionelles, japanisches 5 – Gänge Menü mit je zwei korrespondierenden Weinen zu Vorspeise und den beiden Hauptgängen, dazu Dessert & Dessertwein, Wasser und Kaffee/Espresso.

Ort der Veranstaltung:
Restaurant Mikan
Varrentrappstr. 47
60486 Frankfurt
Straßenbahnhaltestelle „Varrentrappstraße“ der Linien 16/17, nur 5 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt

Preis: € 59,00/pro Person

Anmeldung bei K&M GutsWeine. Vorkasse erforderlich! Anmeldeschluß: 30.09.2007

**********************

Oktober:

**********************

Samstag, 20.10.2007 — 16:30 Uhr
Vino Pintura – Wein und Kunst im Herbst

„Tiefes Granatrot, Ockerrand, leuchtende Reflexe. In der Nase frühsommerliche Kirschnoten, feiner Holzanklang, florale Nuancen. Am Gaumen knackige rotbeerige Frucht, feiner Zitrushauch, etwas Himbeeren, mineralischer Anklang. Brombeeren und feines Nougat im Nachhall, …“ – kurz: ein Bild von einem Wein.
Vino Pintura möchte Sie dazu verführen, die Aromenfülle unserer herbstlichen Weinprobe spielerisch in Malerei umzusetzen. Unterstützt werden Sie dabei von den Frankfurter Künstlerinnen Ellen Hertweck und Michaela Röhrs. Sie brauchen keine künstlerischen Vorkenntnisse, um sich selbst Bilder von unseren Weinen zu machen – nur Neugier, wache Sinne und die Freude am Genuss.

Preis: € 50,00/P. inkl. Weinprobe, Fingerfood, Malmaterial

Anmeldung und Vorkasse erforderlich!

**********************

Oktober:

**********************

Freitag, 26.10.2007 -ab 19:30 Uhr:
GutsWeinProbe

Portugal – hochklassige Weine & klassische Portweine
Portugal boomt! Neben neuen Weinen von alt bekannten Weingütern werden wir Ihnen auch die der Quinta da Cortezia aus der Estremadura vorstellen. Portugals Edelrebe Touriga Nacional – vom Weinmacher Miguel Catarino perfekt interpretiert – gehört so zu den besten Weinen der Welt. Daneben dürfen natürlich die Klassiker & Weinmonumente der Weinwelt – edle Portweine – nicht fehlen.

Preis: € 30,00/P. inkl. Weinprobe & unserem hausgemachten Buffet

Anmeldung und Vorkasse erforderlich!

**********************

November:

**********************

Donnerstag, 01.11.2007 — 19:00 Uhr
Vino Pintura – Wein und Kunst im Herbst

„Tiefes Granatrot, Ockerrand, leuchtende Reflexe. In der Nase frühsommerliche Kirschnoten, feiner Holzanklang, florale Nuancen. Am Gaumen knackige rotbeerige Frucht, feiner Zitrushauch, etwas Himbeeren, mineralischer Anklang. Brombeeren und feines Nougat im Nachhall, …“ – kurz: ein Bild von einem Wein. Vino Pintura möchte Sie dazu verführen, die Aromenfülle unserer herbstlichen Weinprobe spielerisch in Malerei umzusetzen. Unterstützt werden Sie dabei von den Frankfurter Künstlerinnen Ellen Hertweck und Michaela Röhrs. Sie brauchen keine künstlerischen Vorkenntnisse, um sich selbst Bilder von unseren Weinen zu machen – nur Neugier, wache Sinne und die Freude am Genuss.

Preis: € 50,00/P. inkl. Weinprobe, Fingerfood, Malmaterial

Anmeldung und Vorkasse erforderlich!

**********************

November:

**********************

Donnerstag, 08.11.2007 — 17:00 – 21:00 Uhr:
RendezVino – der After Work-Weinabend

2006er Jahrgangspräsentation HEYMANN-LÖWENSTEIN & Ausnahmejahrgang 2005 Frankreich

Muss man zu „HL“ noch was erzählen? Nach harten Anfangsjahren erntet unser „Terroirist“ von der Terrassenmosel nun endlich die Lorbeeren. Leider sind die Weine aber auch immer sehr schnell ausverkauft, deshalb ist unsere Jahrgangspräsentation mit seinen grandiosen Rieslingen ein MUSS für alle Liebhaber großer deutscher Rieslinge. DAS Highlight 2007 bei K&M! NICHT VERPASSEN!

Ausnahmejahrgang 2005: Weine aus Bordeaux & Burgund

Bordeaux 2005:
Mit Superlativen sollte man stets vorsichtig umgehen. Aber bisher gibt es keinen Verkoster/Kritiker, welcher den 2005er nicht bei den größten Jahrgängen des Bordelais sieht und auf alle Fälle sind die besten Weine dieses Ausnahmejahrgangs sensationell! In 2005 stimmte einfach alles, Reifeverlauf, das Wetter. Kleine, konzentrierte Beeren mit dicker Schale versprechen aromatisch intensive Weine mit einem reifen Tanningerüst. Exemplarisch wunderschön präsentiert sich ganz aktuell der Basiswein „2005 Tradition“ von Château Segonzac“. Viel Wein für 7,70 €

zu Gast aus dem Bordelais ist Thomas Herter von Château Segonzac

Burgund 2005:
Allen Meadows, seriöser Weinkritiker und Kenner der Weinszene Burgunds, urteilt über den 2005er Jahrgang in Burgund als den besten Jahrgang seit 1978. Natürlich sind die bekannten Weine äußerst begehrt, aber auch dementsprechend teuer. Wir von K&M sind für Sie immer auf der Suche, diese Preisklippen zu umschiffen und Ihnen bestmögliche Qualität zu nachvollziehbaren, seriösen Preisen, möglichst noch von unentdeckten Winzer-Juwelen anzubieten. So sind wir Anfang des Jahres in Burgund gewesen und haben grandiose Weine von jungen, unbekannten Winzern entdeckt und sofort für Sie importiert.

Preis: € 5,00/P. (wird ab einem Einkauf von € 25,- rückvergütet) Inkl. Weinprobe & Fingerfood aus der GutsWeinKüche!

Keine Anmeldung und Vorkasse erforderlich.

**********************

November:

**********************

Mittwoch, 28.11.2007 — 19:30 Uhr:
GutsWeinProbe:

Celler de Capcanes – Qualitätsmotor aus der aufstrebenden Region Montsant in Spanien

Am heutigen Abend wird Ihnen Capcanes-Önologe Jürgen Wagner die Weine persönlich präsentieren, darunter auch die Premium-Weine wie z.B. den aus mindestens 75-jährigen Garnacha Reben bestehenden Cabrida, dem Flaggschiff des Hauses, aber auch den kosheren Wein „Flor de Primavera“

Montsant, gelegen in den katalanischen Bergen westlich von Tarragona, wird bis heute von einer kleinbäuerlichen Struktur geprägt. Winzige Terrassen mit Weinreben ziehen sich die Hänge hinauf. Diese fast archaischen Strukturen vereint Capcanes in einem modernen Qualitätsgedanken. Die Weine genießen aufgrund ihrer außerordentlichen Qualität ganz aktuell den Wandel vom Geheimtipp zu neuen Kultweinen. Die hervorragenden Bewertungen in der internationalen Fachpresse (z.B. 94 Punkte Parker für Cabrida 2001) zeigen schon heute das Renommee als Spitzenerzeuger Spaniens.

Besonders treffend hat es das Weinfachblatt „Alles über Wein“ formuliert: „ … Capcanes-Premiumweine stehen den Priorat-Qualitäten in nichts nach – und das zu einem Bruchteil von deren Preis“ … Fazit: „Anmelden & Probieren “

Preis: € 25,00/P. inkl. Weinprobe & unserem hausgemachten spanischen Tappas-Buffet

Anmeldung und Vorkasse erforderlich!

**********************

Dezember:

**********************

Donnerstag, 06.12.2007 — 17:00 – 21:00 Uhr:
RendezVino – der Nikolaus – After Work-Weinabend

Champagner – zeitloser Mythos & Hanspeter Ziereisen – prickelnde Momente am Nikolaustag

„Ich trinke Sterne!“ soll Dom Perignon voller Begeisterung gerufen haben, als er einen seiner Champagner trank. Mit Dom Perignon können wir nicht dienen, dafür haben wir einen aufsteigenden Stern – Cyril Janisson – in der Champagne entdeckt, dessen feincremige Champagner bereits jetzt mit denen des legendären Anselme Selosse** verglichen werden: füllig, körperreich, cremig und nachhaltig mit viel Ausdruck. Diese Champagner erhalten Sie zwischen Garmisch und Berlin übrigens nur bei uns von K&M, nutzen Sie die Chance, diese Unikate handwerklicher Winzerkunst zu probieren.

**Anselme Sélosse ist ein Pionier des integrierten Weinbaus und gleichzeitig auch der erste Winzer, der Anfang der 80er Jahre begann, erneut Eichenfässer einzusetzen, die nach dem Krieg von Edelstahltanks verdrängt worden waren. Sein feiner, harmonischer Champagner wird in den meisten Gourmet-Restaurants Frankreichs angeboten, am Weingut selbst wird er allerdings leider nicht mehr verkauft.

Cyril, der übrigens sehr gut Englisch spricht, wird seine Champagner erstmals persönlich in Deutschland präsentieren.

Dazu werden wir Ihnen die neue Rotweinkollektion von Hanspeter Ziereisen vorstellen. Begeisterung allenthalben am ProWein Stand im März diesen Jahres, als wir die Fassmuster verkosten konnten (RHINI 2005!) Wir sind uns sicher, dass Hanspeter einen weiteren großen Qualitätsschritt nach vorne gemacht hat. Ganz große deutsche Spätburgunder-Kunst. Leider wird es auch hier heißen: limitierte Menge, wer zu erst kommt…..

Preis: € 5,00/P. (wird ab einem Einkauf von € 25,- rückvergütet) Inkl. Weinprobe & Fingerfood aus der GutsWeinKüche!

Keine Anmeldung und Vorkasse erforderlich

**********************

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu uns, dem Sortiment oder zu unserem Service? Wir freuen uns sehr über Ihr Feedback per e-Mail

K&M GutsWeine – unsere Leidenschaft – Ihr Genuß
Klingenbrunn und Maurer GbR
Hamburger Allee 37 – 60486 Frankfurt
Fon/Fax: 069 7171 – 3430 /-3431
eMail: info@gutsweine.com

Posted in K&M Degustations-Menüs, K&M RendezVino - After-Work-Weinabend | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: