K&M Gutsweine – Die Weinhandlung in Frankfurt –

www.gutsweine.com

Tour de France 2007 Tag 4: Vinexpo – die Entdeckungen Teil 3

Posted by Bernd Klingenbrunn - Dienstag, 10 Juli 2007

Nachdem mich die Rotweine der Domaine Jean Chartron auf der „Probe großer Burgunder der Cote d´Or 1985-2005“ schon beeindruckt hatten, beschäftigten mich die Weine gedanklich auch noch an unserem letzten Tag auf der Vinexpo. Ich wurde bei der Probe der Weißweine nicht enttäuscht! Für mich eine sehr homogene Kollektion auf unglaublich hohem Niveau, aber leider auch auf unglaublich hohem Preisniveau.

Alle probierten Weine stammen aus 2006 und sind weiße Burgunder.

Bourgogne Chardonnay „Clos de la Combe“
wie alle Weine wird auch der vermeintlich einfachste Wein im Holzfass (20% neu) spontanvergoren; saftige Frucht, sehr cremig (6 Monate Lagerung auf der Feinhefe). Macht viel Spaß!

Rully „Montmorin“
Noch hefebetont, reife Säure, saftig, mineralische Würze, cremig, schönes Mudgefühl.

Saint Aubin 1er Cru „Murgers des Dents de Chien“
100% im kleinen Holz vergoren (30% neues Holz), 9 Monate Feinhefe-Lager. Leichter Gelbstich, auch am Gaumen eher gelbes Steinobst, feinnervige Säure, apartes Spiel der Komponenten, sehr lebendiger, frischer Wein mit bester Balance. Mineralisch!!!
Saint Aubin 1er Cru liegt etwa 200m oberhalb des berühmteren Chevalier-Montrachet!

Chassagne Montrachet „Benoites“
100% im kleinen Holz vergoren (30% neues Holz), 10 Monate Feinhefe-Lager; ähnlich wie zuvor, aber mit deutlich mehr Kraft und Intensität! WOW!

Puligny Montrachet
100% im kleinen Holz vergoren (30% neues Holz), 9 Monate Feinhefe-Lager; sehr mineralisch, die Frucht eher verhalten, Kraft, Kraft und nochmals Kraft, man möchte sie einfangen im Glas. Um die 40,- EUR in D

>puligny1.jpg
Puligny Montrachet „1er Cru „Clos de La Pucelle“ MonopolePuligny Montrachet „1er Cru „Clos du Cailleret“ MonopoleChevalier Montrachet „Clos des Chevaliers“ Monopole
hier hab ich fast geweint;-)))) UNENDLICH laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaang!
100% im kleinen Holz vergoren (50% neues Holz), 12-monatiger Ausbau auf der Feinhefe, intensiv, Noten von gerösteten Nüßen. Um die 120,- EUR in D

Nach diesem beeindruckenden Erlebnis waren die schweren Beine und plattgelaufenen Füße wie weggeblasen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: